Sieben Gründe Warum Atomarer Fallout Besser Ist Als Schnee

Aktuell ist wieder die Jahreszeit in der Wasser im festen und kristalienen Zustand als Niederschlag vom Himmel fällt. Schnee. Ich kann Schnee nicht leiden. Da wäre mir Atomarer Fallout glatt lieber.

Dazu fallen mir gleich sieben Gründe ein:

  1. Zumindest hier im Rheinland hat Schnee meistens eine kurze Halbwertzeit, dann verwandelt er sich in Schnutz. Eine Mischung aus Schnee, Matsch, Streusalz, Split und Schmutz.
  2. Weiter führt die Sichtung einer einzigen entfernten Schneeflocke dazu, dass der Verkehr hier im Rheinland zusammen bricht. Ob die Leute panisch vorsichtig fahren, oder extra unvorsichtig wegen der panischen Vorsichtigen … ich weiss es nicht. Atomarer Fallout wäre unsichtbar und niemand würde ihn bemerken.
  3. Der niedrige Reibungskoeffizient. Schnee hat einen sehr niedrigen Reibungskoeffizient, wovor man bei schneebedeckter Straße und unzureicheder Berefiung als Autofahrer zu Recht Angst haben darf. Aber gerade als Fussgänger kann man sich leicht verletzten. Ich habe noch nie gehört, dass sich jemand beschwerte, sich wegen Fallout schmerzhaft auf den Hintern gesetzt zu haben.
  4. Schnee ist (bis er zu oben genannten Schnutz wird) weiss. Ziemlich weiss. So weiss, dass die Sonne von unten scheint. Das ist nicht nur unangenehm, sondern auch gefährlich.
  5. Schnee sorgt durch seine Unzulänglichkeit für Beschwerden: Schnee ist nie Schnee genug. “Früher, ja früher, da hat es richtig geschneit, heute, ach das bleibt ja nicht liegen.” - Das wird am laufenden Meter erzählt. Noch nie hat sich jemand beschwert, dass der Fallout früher besser war.
  6. Wenn dann mal Schnee fällt, dann hat niemand damit gerechnet. Die Deutsche Bahn ist jedes Jahr aufs neue überrascht, wenn das passiert. Atomarer Fallout hat noch keinen Zug aufgehalten. In Teilen Bayerns liegt der Fallout schon 30 Jahre friedlich im Wald.
  7. Halbwertszeit. Von Schnee weiss man nie wie lange der bleibt. Bei Fallout weiss man es ziemlich genau, Jod-131 ist nach wenigen Tagen zerfallen. Zäsium hat eine Halbwertzeit von fünf Jahren. Ein Klacks. Der Ötzi war über 5000 Jahre von Schnee bedeckt! Naja, zugegeben, Uran-238 hat eine Halbwertszeit von 4,468 Milliarden Jahren, das ist lang, aber immerhin weiss man es genau! Bei Schnee nicht!

Zugegeben, atomarer Fallout hat auch seine Tücken. Man wird halt verstrahlt und vergiftet. Je nach Auslöser gibts auch nen nuklearen Winter. Aber da wäre wieder der Schnee das Problem!